Annemarie Schwarzenbach

Annemarie Schwarzenbach (nata nel 1908 a Zurigo, morta nel 1942 a Sils) era giornalista e scrittrice. Dopo gli studi in storia ha lavorato come autrice indipendente. Ha viaggiato molto, per esempio in Asia, negli Stati Uniti, a Danzica, Mosca, Vienna e Praga. Per un breve periodo è stata sposata con un diplomatico francese, Claude Clarac. A casua della sua dipendenza dalla morfina è stata più volte in cliniche di disintossicazione.

Bibliografia

  • Orientreisen. Reportagen aus der Fremde, Berlin, ebersbach & simon, 2017.
  • An den äussersten Flüssen des Paradieses, Herausgegeben von Roger Perret, Basel, Lenos, 2016.
  • Romane. Lyrische Novelle – Flucht nach oben – Tod in Persien, Herausgegeben von Roger Perret , Basel, Lenos, 2014.
  • Das glückliche Tal, Basel, Lenos, 2010.
  • Lorenz Saladin. Ein Leben für die Berge, Herausgegeben und mit einem Essay versehen von Robert Steiner und Emil Zopfi, Basel, Lenos, 2007 (Basel, Lenos, 2013).
  • Insel Europa. Reportagen und Feuilletons 1930–1942, Herausgegeben und mit einem Nachwort versehen von Roger Perret , Basel, Lenos, 2005 (Basel, Lenos, 2008).
  • Winter in Vorderasien. Tagebuch einer Reise, Basel, Lenos, 2002 (Basel, Lenos, 2008).
  • Alle Wege sind offen. Die Reise nach Afghanistan 1939/1940, Mit einem Essay von Roger Perret , Basel, Lenos, 2000 (Basel, Lenos, 2003).
  • Flucht nach oben. Roman, Herausgegeben von Roger Perret , Basel, Lenos, 1999 (Basel, Lenos, 2005).
  • Freunde um Bernhard. Roman, Basel, Lenos, 1998 (Basel, Lenos, 2008).
  • Tod in Persien, Herausgegeben und mit einem Nachwort von Roger Perret , Basel, Lenos, 1995 (Basel, Lenos, 2008).
  • Auf der Schattenseite. Reportagen und Fotografien, Basel, Lenos, 1990.
  • Bei diesem Regen. Erzählungen, Herausgegeben und mit einem Nachwort versehen von Roger Perret, Basel, Lenos, 1989 (Basel, Lenos, 2008).
  • Lyrische Novelle, Herausgegeben und mit einem Essay versehen von Roger Perret , Basel, Lenos, 1988 (Basel, Lenos, 2008).
An den äussersten Flüssen des Paradieses
An den äussersten Flüssen des Paradieses

Im Zentrum des Schaffens von Annemarie Schwarzenbach steht das Reisen. Erstmals werden in Buchform die eindrücklichsten Passagen zu diesem Thema aus Feuilletons, Reportagen, Erzählungen, Tagebuchnotizen und Briefen präsentiert. Die zum Teil unveröffentlichten Textausschnitte entstanden während der Fahrten durch Europa, nach Asien, Afrika und in die USA von 1933 bis 1942.

Die «Sehnsucht nach dem Absoluten» (Annemarie Schwarzenbach) ist der eigentliche Antrieb für die «unheilbare Reisende», die Welt zu entdecken. Der Begegnung mit sich selbst im Spannungsfeld archaischer Landschaften widmet sie dichte poetische Beschreibungen. Zum Instrumentarium dieser Zeitzeugin und Reporterin gehören jedoch auch kritische wie hellsichtige Analysen politischer Katastrophen und sozialen Elends. Reflexionen zum Unterwegssein, das Aufbrechen und die Fortbewegung selbst ziehen sich zudem wie ein roter Faden durch diese Sammlung. Von besonderer Aktualität sind die Schilderungen der Schönheit berühmter historischer Orte wie Aleppo und Palmyra in Syrien oder Bamiyan in Afghanistan, die heute teilweise zerstört sind.

Die spezielle Form der Zusammenstellung ergibt ein Textgewebe, das zugleich Anthologie, Lesebuch und Reiseführer ist. Die verschiedenen Fahrten können durch diese Collage als eine Unternehmung, als eigentliche Lebensreise von Annemarie Schwarzenbach erfahren werden.

(Buchpräsentation Lenos)